01.11.2019
Generationswechsel bei den Freien Wählern

Bei der Begrüßung zur Nominierungsversammlung für die Stadtratsliste der Freien Wähler zeigte sich Ortsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Stefan Fisch sichtlich erfreut über das bis auf den letzten Platz gefüllte Isar-Café. In den letzten Wochen und Monaten habe die Vorstandschaft seiner Einschätzung nach eine gute Liste mit starken, engagierten Kandidaten aufgebaut und dabei den Ortsverband mit vielen neuen und motivierten Mitgliedern deutlich verstärkt. Wenn ich so in die Runde schaue, bin ich wahnsinnig stolz und freue mich schon darauf, mit so einem tollen Team zusammenarbeiten zu dürfen, die Motivation sei förmlich zu spüren führte Fisch aus. 

Plattling gemeinsam für die Herausforderungen der Zukunft fit zu machen, sei sicherlich eine der zentralen Aufgaben der kommenden Jahre. Das genaue Wahlprogramm werde noch ausgearbeitet, teilte Fisch mit. Ein Schwerpunkt werde aber sicherlich die Innenstadt sein. Hier sei dringender Handlungsbedarf gegeben, zumal sich nach der Fertigstellung der Ortsumgehung die Verkehrsströme in der Stadt deutlich verändern werden und sich somit ganz neue Möglichkeiten ergeben, die es zukünftig zu fördern und zu nutzen gilt. Auch die Revitalisierung und Nachverdichtung der innerstädtischen Quartiere mit attraktivem Wohnraum müsse endlich in die Gänge kommen. Dadurch würden Ressourcen geschont und gleichzeitig die Innenstadt mit ihren verbliebenen Geschäften belebt und gestärkt. Für die künftige Entwicklung der  Stadt sei es unerlässlich, dass der neue Stadtrat hierzu ein Konzept erarbeitet und dieses dann auch verwirklicht.

Nach einem kurzen Grußwort des designierten Landratskandidaten der Freien Wähler, Dr. Josef Einhellig, übernahm Kreisvorsitzender Thomas Brunner die Funktion des Wahlleiters. Danach folgte der wichtigste Punkt des Abends: Die Vorstellung und Nominierung der 24 Kandidaten für den Stadtrat bei der Kommunalwahl im März 2020. Stellvertretender Ortsvorsitzender Werner Zellner bedankte sich zunächst bei allen, die sich für die Wahl zu diesem Ehrenamt haben aufstellen lassen. Mit Ihrer Kandidatur zeigen Sie ganz deutlich die  Verbundenheit zu unserer Stadt und die Bereitschaft, hierbei Verantwortung zu übernehmen. Mit den neuen Mitgliedern und Listenkandidaten haben wir den Generationenwechsel bei den „Freien“ eingeläutet. Man habe eine attraktive, bunt gemischte Liste beisammen. Der Frauenanteil liegt bei annähernd 40%, was wohl einmalig in der Stadt sein dürfte. Das war uns deshalb so wichtig, weil Frauen bei richtungsweisenden Entscheidungen eben manchmal doch eine ganz andere Sichtweise haben. Dies gilt es zukünftig besser in die Entscheidungsprozesse in den verschiedenen Stadtratsgremien einfließen zu lassen.

Bei der Vorstellung der Kandidaten zeigte sich deutlich, dass auf eine möglichst vielschichtige Abbildung Plattlings wert gelegt wurde, was sich in den verschiedenen Altersgruppen, Konfessionen oder den beruflichen Laufbahnen widerspiegelt. Viele der Kandidaten verfügen zudem über ehrenamtliche Erfahrungen, beispielsweise durch Vereinsarbeit, in der Kinder- und Jugendbetreuung oder auch als Schöffin bei Gericht, hob Stefan Fisch hervor. Abschließend stellte er fest, dass wir nur gemeinsam das Vertrauen und den Zuspruch unserer Bürgerinnen und Bürger gewinnen werden.

Zusätzlich zu den amtierenden Stadträten Stefan Fisch (Platz 1), Reinhard Leuschner (3) und Werner Zellner (4) haben die Freien Wähler auch auf den vorderen Plätzen neue und junge Bewerber platziert. Mit 100 Prozent Zustimmung wurde die Liste nominiert - ein starkes Votum für die Bewerber.

Zum Schluss bedankte sich Werner Zellner im Namen der Freien Wähler bei Karl-Heinz Astner, der auf eigenen Wunsch, in der nächsten Wahlperiode nicht mehr antreten wird. Unser Heinz habe, so Zellner, die Fahnen für die Freien Wähler im Stadtrat 36 Jahre lang hoch gehalten und sich dabei immer für die Belange aller Plattlinger Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. Astner bedankte sich im Gegenzug für die allzeit kollegiale Zusammenarbeit sowohl im Ortsverein, als auch in der Fraktion und wünschte sowohl Stefan Fisch als Bürgermeisterkandidat als auch den neu gewählten Listenvertretern der Freien Wähler viel Erfolg bei der kommenden Kommunalwahl.

Kandidatenliste:

  1. Stefan Fisch, Lehrer
  2. Heidi Koschollek, Steuerfachangestellte
  3. Reinhard Leuschner, erster Polizeihauptkommissar a.D.
  4. Werner Zellner, Heizungsbaumeister
  5. Steffi Friedl, Hausfrau
  6. Andreas Möschl, Vorarbeiter
  7. Conny Schittkowski, Personalleiterin
  8. Markus Brandl, Leiter Qualitätswesen
  9. Nesrin Aksoy, Verkäuferin
  10. Michael Janker, Ingenieur, Data Quality Manager
  11. Tina Wagner, Gastronomin
  12. Andreas Honsa, Apotheker
  13. Gabriele Santl, Angestellte
  14. Liborio Marino, Gastronom
  15. Monika Beham, Kita-Leiterin
  16. Stanislaw Schulz, Fahrlehrer
  17. Christa Till, Arzthelferin
  18. Rainer Holzmüller, Versicherungsagent
  19. Tanja Koller, Arzthelferin
  20. Peter Gregor, techn. Vertriebsmitarbeiter
  21. Andreas Huber, Schuhmachermeister
  22. Stefan Friedenberger, Elektroniker
  23. Franz Stangl, Werksarbeiter
  24. Günter Fittigauer, Dipl. Ing. (TU) Maschinenbau

Ersatz

  1. Hans Hagl, Rentner
  2. Franz Hirschhorn, Rentner