Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Vizelandrat Roman Fischer legt Bürgermeisteramt nieder

Nun ist offiziell, was viele schon vermutet haben: Nach seiner Wahl zum stellvertretenden Landrat gibt Roman Fischer das Amt des zweiten Bürgermeisters von Plattling ab. Am 21. Dezember reichte er schriftlich den Antrag zur Entlassung als kommunaler Wahlbeamter zum 18. Januar ein. Diese Woche erhielten alle Stadträte die Information, dass Fischers Antrag vorliegt und in der Sitzung am Montag, 18. Januar, auf der Tagesordnung stehen wird. Am selben Tag wird auch die Neuwahl durchgeführt.

Spekulationen über Konstellationen und Kandidaten gibt es etliche. Doch wer aus ihren Reihen tatsächlich zur Wahl stehen wird, will die CSU/JL-Fraktion erst in ihrer Sitzung am 11. Januar diskutieren und entscheiden, "denn man möchte einig und geschlossen auftreten", sagt Vorsitzender Franz Geisberger.

"Noch nicht entschieden" haben die Freien Wähler laut Karl-Heinz Astner, ob sie einen Kandidaten ins Rennen schicken werden. "Erwartet" hat die SPD den Rücktritt Fischers, so Fraktionsvorsitzender Georg Weiß. Angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat gibt er sich keinen Illusionen hin: "Ich glaube kaum, dass die CSU so vernünftig wird und den anderen Fraktionen auch einmal einen Bürgermeister zukommen lässt. Auch wenn sich das für die künftige Zusammenarbeit positiv auswirken würde". (PNP vom 31.12.2015)