Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Strompreis bleibt im nächsten Jahr stabil

Deutschlands Stromkunden müssen 2016 vielfach wieder tiefer in die Tasche greifen. Nur wenige Anbieter senken leicht die Preise, mehrere Versorger haben dagegen schon Erhöhungen um durchschnittlich gut drei Prozent angekündigt. Das ergab eine Umfrage, die die Deutsche Presse-Agentur vor wenigen Tagen durchführte. Die Plattlinger Stromkunden der Stadtwerke betrifft dies nicht: Im kommenden Jahr bleibt der Strompreis stabil bei 23,84 Cent pro Kilowattstunde und damit sind die Stadtwerke auch weiterhin einer der günstigsten Anbieter in der Region. Dies beschloss der Werkausschuss am Dienstag einstimmig.

Wie ist es möglich, dass der Strompreis in Plattling stabil bleibt? Zum einen hat der Kooperationszusammenschluss, dem die Stadtwerke angehören, für das kommende Jahr den Strom durchwegs günstiger einkaufen können. Die Ersparnis verglichen mit dem Jahr 2015 liegt bei rund 85000 Euro. Im Gegenzug dazu sind allerdings sämtliche staatlichen Abgaben (einzige Ausnahme: die Umlage für abschaltbare Lasten, die 2015 allerdings nur 1268 Euro ausmachte) erhöht worden. In Summe machen dies fast 180000 Euro aus. Rein rechnerisch hätten die Stadtwerke somit eine Kostenerhöhung von 95321 Euro an ihre Kunden weitergeben müssen. Darauf wird aber verzichtet, der Gewinn der Stadtwerke in 2016 also geringfügig geschmälert – zum Wohle der Stromkunden. (PNP vom18.11.2015)