Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Stadt erhält rund 1,2 Millionen Euro an Schlüsselzuweisungen

"Der Landkreis Deggendorf und seine Kommunen werden 2018 von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats profitieren." Mit diesen Worten teilte gestern Staatssekretär MdL Bernd Sibler mit, wie hoch die Schlüsselzuweisungen für die jeweiligen Gemeinden ausfallen. Die ausführlichen Zahlen lesen Sie im Deggendorfer Teil der heutigen Ausgabe.
So errechnet sich die SteuerkraftzahlHarald Kappl, Kämmerer der Stadt Plattling, sagt auf PZ-Nachfrage zu den 1249140 Euro, welche die Isarstadt einstreicht: "Wir sind mehr als positiv überrascht." 2017 erhielt die Stadt Plattling zwar noch rund 1,6 Millionen Euro. Dass der Betrag im Vergleich sinken werde, war dem Kämmerer aber bewusst. Schließlich basiert die Höhe der Schlüsselzuweisung auf der errechneten Steuerkraft von vor zwei Jahren.
Die Kalkulation ist für Laien eher schwierig zu durchschauen: Sowohl die Grundsteuern A und B, die Gewerbesteuereinnahmen (nivelliert), ein Teil der Einkommenssteuerbeteiligung als auch die Umsatzsteuerbeteiligung ergeben miteinander eine Summe. Diese wird durch die Einwohnerzahl einer Kommune geteilt. Die Zahl, die der Taschenrechner ausspuckt, wird Steuerkraftzahl genannt. Der Plattlinger Wert: 1007 Euro pro Einwohner. Vereinfacht bedeutet dies: Eine geringe Steuerkraft verspricht zwei Jahre später hohe Schlüsselzuweisungen.
Inzwischen erhalte fast jede Gemeinde diese Gelder, im Landkreis Deggendorf geht nur Hengersberg leer aus. Kämmerer macht dafür den den "wirklich gut gefüllten Topf" des Freistaats verantwortlich. So profitieren auch Kommunen mit einer relativ guten Steuerkraft, was vor zehn Jahren noch nicht der Fall gewesen sei.
Die Gemeinde Stephansposching bekommt 636168 Euro (im Jahr 2017: 543492 Euro); Otzing erhält 509244 Euro (2017: 604412 Euro). (Pnp vom 20.01.2018)