Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Punkte von der Stadtratssitzung vom 13. Mai 2013 mit Anfragen

- Gebilligt wurde vom Stadtrat ein Planungsentwurf für die Erweiterung des Friedhofparkplatzes am Haupteingang. Damit wird für die Friedhofbesucher in naher Zukunft ein vergrößertes Angebot an Parkplätzen geschaffen.

- Eine Änderung für einen Vorentwurf des Bebauungsplanes Gewerbegebiet "Am Mühlfeld"  wurde ebenso einstimmig vom Stadtrat beschlossen. Endlich haben die Betreiber Einmannsberger / Schweiger der Almhütte einen sehr guten  Standort gefunden.  Der Almstadl wird vom Industriegebiet auf den zukünftigen Standort auf den unbefestigten Teil des Luna-Parkplatzes/Nähe Staatsstrasse 2124 verlegt. Während der Volksfestzeit ist der Almstadl auf dem Festplatz an der Deggendorfer Strasse aufgestellt.

(Nähere Angaben sind aus dem Bericht des Plattlinger Anzeigers von Oliver Grimm zu entnehmen)

-Anfrage von Stadtrat Karl-Heinz Astner

Er wies nochmals auf die unfallträchtige Ringkofener Kreuzung/Höhe Bahnübergang hin. Nach seiner Meinung wäre eine Reduzierung der Geschwindigkeit von derzeit 70 auf 50 km/h sinnvoll.

- Anfrage von Stadtrat Reinhard Leuschner

Er wies darauf hin, dass im Landkreis Dingolfing-Landau ab sofort zusätzliche Kunststoffe, die nicht zum Verpacken dienen, in allen Wertstoffhöfen des Landkreises abgegeben werden können. Zu diesen Stoffen zählen Haushaltsgegenstände, wie Körbe, Wannen, Gartenmöbel u.a.. Möglich gemacht hat dieses Erweiterung der Abgabe das Abfallwirtschaftsgesetz. Warum sollte eine solche kostenlose Abgabe von Hartkunststoffteilen nicht auch in Plattling möglich sein?