Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Neues aus der Stadtratssitzung vom 18. März 2013

Errichtung eines städtischen Ökokontos im Gebiet des Hauptgrabens

Im Hinblick auf neue Industrieansiedlungen und der Ausweisung von Baugebieten ist es für die Fortentwicklung unser Stadt notwendig frühzeitig und genügend Ausgleichsflächen auszuweisen. Nach Abklärung noch offenstehender Fragen mit der Unteren Naturschutzbehörde konnte  jetzt eine Planungskonzeption vorgestellt werden.

Die Stadt besitzt entlang des sogenannten Hauptgrabens einige städtische Flächen, die sich für die Schaffung eines Ökokontos besonders eignen würden. Die Planung wurde mit dem Landratsamt und dem Wasserwirtschaftsamt abgestimmt. Diese ist auch Zielsetzung des Landschaftsplanes.

Fraktionsvorsitzender der FW Karl-Heinz Astner gab an, dass die ökologischen Pläne den Vorstellungen der FW entsprechen und der Natur etwas zurückgegeben wird. Auch gefalle ihm die Kombination des Ökokontos mit der Vereinbarkeit der Landwirtschaft.

Anfragen des FW-Stadtrates Reinhard Leuschner

Stadtrat Reinhard Leuschner wollte auch wissen, wann endlich mit dem  Ausbau an der Kreuzung Ringkofener Strasse / Gemeindeverbindungsstrasse Ringkofen-Höhenrain (Höhe Bahnübergang) angefangen wird, da sich bereits wieder ein Verkehrsunfall an dieser Örtlichkeit ereignete. Außerdem sollte die Beleuchtung angesehen werden, da diese den Kreuzungsbereich schlecht bzw. nicht ausreichend ausleuchtet.

In der Stadtratssitzung wurde mitgeteilt, dass die Anfrage vom 4.3.2013 in Bezug auf die beiden defekten Bedienteile für Schwerbehinderte am Aufzug am Eisernen Steg ausgetauscht werden. Es handelte sich hierbei um einen technischen Defekt, der kostenlos von der Herstellungsfirma behoben wird.

Auch wurden aufgrund der Nachfrage vom 18.2.2013 die fehlenden Hinweisschildern an den Kunstwerken in der Bahnhofstrasse zwischenzeitlich angebracht.