Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Nachtragshaushalt wegen vieler Vorhaben der Stadt und rückgängiger Gewerbesteuereinnahmen erforderlich

Zum 3. Mal in der Geschichte der Stadt mußte ein Nachtragshaushalt vom Stadtrat beschlossen werden. Erforderlich machte den Beschluss eine zu erwartende Mindereinnahme der Gewerbesteuer von etwa 1 Millionen Euro. Der Nachtragshaushalt wurde vom Stadtrat einstimmig beschlossen, bringt er doch viele Bauvorhaben und Investitionen mit sich:u.a. Überdachung des Magdalenenplatz, Verkehrsübungsplatz für die Schulkinder und der notwendige Abriss der alten GM-Halle für erforderliche Parkplätze. Die zu erwartenden Mehrausgaben können jedoch mit einer Rücklagenentnahme aus dem Vermögenshaushalt in Höhe von 179 000 Euro ausgeglichen werden.