Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Große Wohnanlage mitten ins Dorf

So soll es werden: In beiden Neubauten werden jeweils zehn Eigentumswohnungen Platz finden, mitten im Dorf. − Foto: Architekturbüro Simeth

Die Meinungen gingen weit auseinander. Von "Hocherfreut, dass wir eine Lösung haben" (Bürgermeister Erich Schmid) bis zu "Wir verschandeln das ganze Dorf" (SPD-Fraktionsvorsitzender): Das Projekt, das ehemalige Pankofener Häring-Wirtshaus abzureißen und zwei Wohnblocks mit je zehn Eigentumswohnungen zu errichten, entzweite den Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstag. Mit 7:5 Stimmen wurde der Bauantrag mit der denkbar knappsten Mehrheit befürwortet.

Lange haben Franz und Maria Nothaft nach einer Nutzung für das ehemalige Häring-Anwesen gesucht. Zuletzt war schon ein Bebauungsplan für "Betreutes Wohnen" aufgestellt worden. Nun wurde, auch im Zuge der anstehenden Dorferneuerung und nach vielen Gesprächen mit dem Amt für ländliche Entwicklung eine Lösung gefunden. Das ehemalige Wirtshaus und das parallel dazu errichtete Nebengebäude werden abgerissen und dafür entstehen zwei Wohnblocks. Die große Maschinenhalle im Norden des Grundstücks wird zum Parkhaus, das 32 Stellplätze bietet. Dadurch ist es möglich, dass ein ein großer begrünter Innenhof die Anlage aufwertet.

(PNP vom 25.06.2015)