Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

FW-Anfrage über die Aufstellung eines weiteren DB-Fahrkartenautomaten führte zu umfangreichen Recherchen des Plattlinger Anzeigers

Zwei Fahrkartenautomaten stehen am Plattlinger Bahnhof. Dies bleibt laut Bahn auch so. (Foto: Ch. Häusler)

Christoph Häusler, Redakteur des Plattlinger Anzeigers, nahm die Anfrage des FW-Stadtrates Reinhard Leuschner einen zusätzlichen DB-Fahrkartenautomaten aufzustellen, zum Anlass bei der Bahn und der Waldbahn über den Fahrkartenverkauf näher nachzufragen. Es kam Erstaunliches dabei zutage.

Den besten Service meldete jetzt die Waldbahn (Strecke Plattling - Eisenstein - Tschechien) an. Sie verzichtet ab Mitte Dezember 2013 auf den Verkauf von Tickets aus Automaten und setzt ab diesem Zeitpunkt Zugbegleiter ein, die für den Verkauf von Fahrscheinen dann zuständig sind.

Dieser Verbesserung steht leider aber eine wesentliche Unannehmlichkeit gegenüber. Es wird  bei der Waldbahn, jetzt Länderbahn und der Regionalbus Ostbayern GmbH noch verhandelt, ob es die kombinierte Bus-Zug-Schülermonatsfahrkarte ab Anfang November weiterhin gibt. Dringend erforderlich ist der Weiterbestand dieses Tickets. Mit diesem Ticket können Schüler, vor allem von weiterbildenen Schulen, wählen, ob sie den Bus oder die Bahn zur Heimfahrt von Deggendorf nach Plattling benutzen. Dieses ist deshalb erforderlich, da die Bahnverbindung eine flexible Möglichkeit für die Rückfahrt wegen den vielen unterschiedlichen Nachmittagsunterrichten ist.

Nicht so glücklich sind die Freien Wähler über die Auskunft der DB gegenüber des Plattlinger Anzeigers in Bezug auf die Forderung einen zusätzlichen Fahrkartenautomaten aufzustellen. Laut DB ist ein weiterer Fahrkartenautomat nicht rentabel. Wo bleibt hier der Servicegedanke gegenüber den vielen Bahnkunden, die im zunehmenden Maße die Bahn benutzen. Es ist eine Zumutung in Warteschlangen vor den bisherigen Automaten zu stehen, um dann nach längerer Zeit selbst zum Zuge zu kommen. Peinlich wird es dann, wenn man nur einen 50-Euro-Schein dabei hat, in dem Glauben, dass der Automat das Wechselgeld einschließlich das Ticket zurückgibt. Einen solchen Schein nimmt der Automat nicht an, da nur Münzen zurückgegeben werden. Auch eine frühere 2-Euro-Münze nimmt der Automat nicht an, da diese geringfügig schwerer ist als die neuere Münzprägung.

Wir Freien Wähler bleiben bei der Forderung an die DB einen weiteren Fahrkartenautomarten aufzustellen. Noch dazu, da das neue Service-Center sehr ungünstig für Zugreisende außerhalb des Bahnhofes liegt.

(Weitere Informationen finden Sie im Bericht der PNP bzw. des Plattlinger Anzeigers)