Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Ende der Badesaison

Während der heiße und extrem trockene Sommer die Landwirte vor große Herausforderungen stellte, freuten sich die Sonnenanbeter ob der hohen Temperaturen um so mehr. Das spiegelt sich auch in den Besucherzahlen im Plattlinger Freibad wider. Insgesamt waren es heuer von Beginn der Saison am 9. Mai bis zum 10. September 83239 Gäste, so Robert Wagner, Meister für Bäderbetriebe. Nicht nur Wagner, sondern auch Stadtwerkeleiter Stefan Kopp zogen positive Bilanz. Sie sind sich einig: "Es war eine gute Saison."

Obwohl es, zumindest meteorologisch, schon Herbst ist, waren auch Anfang September noch einige Badefreunde zu Gast. "Die Dauerschwimmer lassen uns nicht im Stich", sagt der Bademeister. Und das aus gutem Grund: Denn die Wassertemperatur liegt zur Zeit bei 24 Grad. Im Becken ist es also deutlich wärmer als an der Luft. Das dachten sich auch die 23 Schwimmer, die den sonnigen Freitagvormittag nutzten, um ein paar Bahnen zu ziehen.

Trotz des sehr heißen Sommers scheint der Besucherrekord aus dem Jahr 2003 mit 135504 Gästen unerreichbar. Dennoch: Im Vergleich zu den vergangenen Jahren waren es 2015 wieder deutlich mehr Besucher. 2014 waren es 53876 Gäste. Bis Sonntagabend ist das Freibad noch geöffnet. Je nach Witterung ist Badeschluss entweder um 19.15 Uhr oder um 19.45 Uhr. (PNP vom 12.09.2015)