Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Bahnhof profitiert vom neuen BMW-Logistikzentrum

Zwischen Wallersdorf (Landkreis Dingolfing-Landau) und Otzing (Landkreis Deggendorf) entsteht das neue BMW-Logistikzentrum. Die Planungen dafür sind in vollem Gange. Und auch mit der DB Netz AG ist die BMW Group im Gespräch. Nämlich darüber, wie zeitnah ein Gleisanschluss realisiert werden kann. Dazu sind allerdings größere Umbaumaßnahmen an der Signaltechnik im Bahnhof Wallersdorf notwendig. Eines scheint aber bereits jetzt klar zu sein: "Die Anbindung an das überregionale Schienennetz soll von Wallersdorf über den Bahnhof Plattling erfolgen", teilte der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG in Bayern, Klaus-Dieter Josel, dem Plattlinger Staatssekretär Bernd Sibler mit.

Der hatte sich bei Josel allerdings in einem Schreiben erneut für den zweigleisigen Ausbau der Strecke Landshut - Plattling eingesetzt. Wie berichtet, hatte Josel zuvor dem Ausbau wenig Chancen auf Realisierung eingeräumt. In seinem Antwortschreiben an Sibler formulierte es der Konzernbevollmächtigte nun diplomatischer: Da die Bewertungen zum Bundesverkehrswegeplan aufgrund der aktualisierten Verkehrsprognose 2030 derzeit noch laufen, "bleibt abzuwarten, ob und wenn ja, mit welcher Priorität die vom Freistaat angemeldete Infrastrukturmaßnahme aufgenommen wird."

Wesentlich interessanter lesen sich im Antwortschreiben Josels aber die Informationen, wie die Bahn auch ohne zweigleisigen Ausbau den DIX zwischen Plattling und Wörth (Isar) schneller machen möchte. Ziel sei es, die Fahrzeit auf 28 Minuten zu reduzieren. Derzeit schwankt diese Zeit bei den Regional-Express-Zügen noch zwischen 28 (ohne Halt in Wallersdorf) und 38 Minuten. (PNP vom 19.09.2015)