Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

4,5 Millionen Euro stehen heuer zur Verfügung

Noch endet die Baustraße im Nichts: Die fehlenden Brücken auf der rechten Isarseite werden noch heuer gebaut. Die Baustraßen werden später schmäler und zum Begleitweg entlang der Ostumgehung. − Foto: Kellermann

Es ist die Ruhe vor dem Sturm: 4,5 Millionen Euro stehen dem Staatlichen Bauamt heuer zur Verfügung, um die Ostumgehung Plattlings voranzubringen. Auch wenn es links und rechts der Isar derzeit noch verdächtig ruhig ist, die Vorbereitungen im Hintergrund gehen intensiv und nach Zeitplan voran.

Und so sieht es derzeit aus: Eisenbahnbrücke und Grundwasserwanne sind abgeschlossen, die Baustraße führt links und rechts der Isar bereits an die jeweiligen künftigen Brückenköpfe. Rechts der Isar ist sie allerdings zweimal unterbrochen. Einmal ist die Brunnader im Weg, das andere Mal der rechtsseitige Mühlbach oder Mühlkanal, wie er in der Sprache der Straßenbauer genannt wird.

Für beide Brückenbauwerke ist der Auftrag allerdings schon vergeben. Bereits im Juli sollen die Arbeiten dafür beginnen. Zuvor muss noch nach Kampfmittelresten gesucht werden und auch die Archäologie muss das Gelände sondieren. Überraschungen werden allerdings nicht erwartet, hofft Abteilungsleiter Kurt Stümpfl vom Staatlichen Bauamt.

(PNP vom 23.06.2015)