Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Behandlung der Stellungnahmen zum Magdalenenplatz (Stadtratssitzung 13.1.2014)

Zwei wesentliche Punkte wurden zur Flächennutzungsplanänderung des Magdalenenplatzes beschlossen. Einmal die Frage zum Immissionsschutz, zum anderen zum Denkmalschutz. Die Stadt Plattling hat sich sehr gründlich mit dem Lärmschutz beschäftigt und ein schalltechnisches Gutachten erstellen lassen, das die grundsätzliche Machbarkeit verschiedener Veranstaltungen am geplanten Magdalenenplatz überprüft und nachgeweisen hat. Märkte, wie es sie bisher gibt,  sind problemlos durchzuführen. Sonderveranstaltungen, wie z.B. das Nibelungenfestspiel,  sind in begrenzter Anzahl möglich, bedürfen jedoch immer der Genehmigung des Ordnungsamtes. Bei dem Magdalenenplatz wird es sich um einen multifunktionellen Platz handeln. Eine textliche Festlegung in Bezug auf den Schallschutz ist im Bebauungsplan nicht vorgesehen, da es sich um keine offene Veranstaltungshalle handeln wird. Auch werden denkmalschutzrechtliche Bestimmungen eingehalten. So wird es mit der Überdachung ein Abrücken vom Kirchengebäude und eine Wand als Abgrenzung zum Parkplatz geben. Der geänderte Flächennutzungsplan wird an das Landratsamt weitergeleitet.