Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Zusammenarbeit der Kommunen

Auch, wenn sie scheinbar im Industriegebiet Plattling liegen: Die Grundstücke nördlich der Nicolausstraße, zwischen Werner-von Siemens-Straße, der Kreisstraße nach Michaelsbuch und der Autobahn, gehören zum Gebiet der Gemeinde Stephansposching. Dort möchte, wie berichtet, Goldsteig neu bauen. Beide Kommunen haben Interesse daran, dass sich in diesem Bereich Gewerbebetriebe ansiedeln – und das geht nur gemeinsam.

"Stephansposching hat die Fläche, Plattling die Infrastruktur", sagte dazu am Montagabend der Plattlinger Geschäftsleiter Josef Hofmeister im Stadtrat. Einstimmig wurde eine Zweckvereinbarung über das "interkommunale Gewerbegebiet Michaelsbuch Bauabschnitt III" genehmigt. Am Dienstag war dies auf der Tagesordnung im Gemeinderat Stephansposching.

Am wichtigsten der insgesamt 15 Paraphen ist wohl Nummer 8: Es geht dabei um die Kostenbeteiligung: Im Prinzip teilen sich die Kommunen die anfallenden Kosten. Auch die Verteilung des Steueraufkommens wird genau geregelt. Die Zweckvereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen, sie könnte erstmals nach 20 Jahren gekündigt werden. "Es ist für uns und für die Gemeinde Stephansposching ein große Chance", bestätigte Bürgermeister Schmid. Alleine hätte es keiner der beiden geschafft, "zusammen werden wir Erfolg haben." (PNP vom 19.01.2016)