Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Wieder wurde die Gelegenheit versäumt, einen großen Veranstaltungssaal zu schaffen

Eine Markise für den Innenhof des Bürgerspitals

Der Innenhof des Bürgerspitals zwischen Hauptgebäude und dem dahinterliegenden Gartenhaus kann jetzt überdacht werden. − Foto: Kellermann

Nun ist er überdacht, zumindest dann, wenn man es möchte. Nach jahrelangen Diskussionen sind nun Tatsachen geschaffen. Der Innenhof des Bürgerspitals zwischen dem Hauptgebäude mit Bücherei und Saal und dem dahinterliegenden Gartenhaus kann jetzt überdacht werden. Schon im Mai 2014 hatte der Bauausschuss für eine Variante plädiert, bei der zwei Markisen den Luftraum vom Gartenhaus zum Glasanbau, unter dem sich die Bühne im Saal des Bürgerspitals befindet, überspannen. Doch dann gab es den Vorschlag von Planer Hans Gollwitzer mit Glasdächern entlang der Außenwand für einen stets trockenen Weg zum Gartenhaus zu sorgen. Den tiefergelegten Innenbereich könnte man dann entweder mit Schirmen oder mit einer Markise "überdachen", war seine Vorstellung. Im März 2016 dann legte sich der Bauausschuss der Stadt fest. Er gab für 52000Euro bei einer italienischen Firma eine Markise in Auftrag. Diese wurde mittlerweile installiert und gestern erfolgte die Einweisung der städtischen Mitarbeiter. Die beiden Bahnen lassen sich unterschiedlich ausfahren. Damit wird es künftig auch möglich sein, bei Regenwetter trockenen Fußes das Gartenhaus zu erreichen, ohne dass der ganze Innenhof abgedunkelt wird. (PNP vom 03.06.2016)