Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Notunterkunft (fast) fertig: Die ersten Flüchtlinge kommen am 15. Februar

Bis zu sechs Betten haben die einzelnen Schlafbereiche. Für jeden Nutzer gibt es einen eigenen Spind. Nach oben sind die Kabinen offen. Insgesamt bietet die Notunterkunft im Industriegebiet 350 Menschen Platz.

In Rekordzeit hat die Günter Karl im Industriegebiet die dringend benötigte Erstaufnahmeinrichtung für Flüchtlinge im Plattlinger Industriegebiet beim E.on-Kraftwerk geschaffen. Am Donnerstag ist Übergabe an den Betreiber, die Lehner Service GmbH, die auch die beiden Einrichtungen in Metten und Hengersberg managt. Ab 15. Februar sollen die ersten Flüchtlinge untergebracht werden. "Damit erfülle ich mein Soll", stellte Landrat Christian Bernreiter gegenüber Regierungspräsident Heinz Grunwald fest. Und der wiederum zeigte sich beeindruckt: "Das ist eine Paradeobjekt unter den Notunterkünften." (PNP vom 03.02.2016)