Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Grünes Licht für die "gelbe" Zufahrt zum Tierheim?

Möglichst schnell möchte der Tierschutzverein Deggendorf das neue Tierheim an der B 8 bei Plattling errichten. Dipl. Ing. Peter Erl, Mitglied des Tierschutzvereins und Planer, befürchtet aber Verzögerungen, weil die Stadt Plattling (ebenso wie die Gemeinde Aholming) Gespräche mit dem Staatlichen Bauamt führen möchte, ob nicht doch eine direkte Anbindung über die B8 möglich ist.

Um Verzögerungen zu vermeiden, habe der Tierschutzverein die Aussagen des Bauamtes akzeptiert, dass eine direkte Anbindung Probleme mache. Deshalb wurde eine Lösung mit Einfahrt bei der GVS Breitfeld und auf dem parallel zur B 8 verlaufenden Feld- und Waldweg (Variante gelb) beantragt. Die Stadt Plattling, bzw. der Bauausschuss, erachtete in der Sitzung am Mittwoch diese vom Tierschutzverein beantragte Variante aber nicht als die beste. Sie begründete dies unter anderem damit, dass auch das Staatliche Bauamt diese nur als zweitbeste Alternative erachtet und die Erschließung über die DEG29 und Feld- und Waldwege (rot) vorziehe (PZ berichtete).

Sofort wurde Erl aktiv und schrieb dem Leiter des Staatlichen Bauamtes, Lt.BD Robert Wufka. Er schickte ihm auch eine Detailzeichnung zur Einmündung über die Gemeindeverbindungsstraße Breitfeld. Diese zeigt, dass Vorgaben wie etwa die 20 Meter Abstand zwischen Bundesstraße und Einmündung zum Feldweg eingehalten werden. Die Antwort von Wufka ließ nicht lange auf sich warten, noch Donnerstag Nachmittag schrieb er an Erl, dass das Staatliche Bauamt Passau der vorgeschlagenen Lösung parallel zur B8 zustimme. (PNP vom 29.01.2016)