Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Bauhof gibt den Mücken keine Chance

Mückenbekämpfung im Isarvorland: Bauhofmitarbeiter Günther Vogt streut BTI in die Wasserlachen. − Foto: Ertel

Die Spiele der Fußball-Europameisterschaft im Garten auf Leinwand anschauen, dabei Grillen und den lauen Sommerabend genießen – das macht Spaß. Kleine, stechende Plagegeister können dieses Vergnügen allerdings stark beeinträchtigen: Sommerzeit ist Mückenzeit. Um die Plage zu lindern ist auch in diesem Jahr wieder Bauhofleiter Alfred Reichl mit seinen Mitarbeitern im Vorland der Isar unterwegs.

Die stechenden Insekten werden mit dem Eiweißstoff BTI (Bacillus thuringiensis israelensis) bekämpft. "Alle Mücken können wir nicht ausrotten, das ist unmöglich, aber wir können die Plage eindämmen", sagt Reichl. Seit Ende April kontrollieren die Bauhofmitarbeiter Wasserlachen und Tümpel des Isarvorlands – die idealen Brutstätten für Mücken.

Damit auch jeder Plattlinger aktiv gegen Mücken vorgehen kann, werden kostenlose 10 Gramm-Beutel BTI im Bauhof ausgegeben. Reichl fordert jeden Gartenbesitzer dazu auf seine eigenen "stehenden Gewässer" wie Regentonnen, Blumentopfuntersetzer oder Teiche regelmäßig zu kontrollieren und bei Larvenbefall BTI zu streuen.