Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Besondere Ehrung für Reinhard Leuschner

Die Freien Wähler Plattling beglückwünschen ihr Mitglied Reinhard Leuschner zur Würdigung seines außerordentlichen Engagements für die Freien Wähler - Danke dir dafür und weiter so Reinhard!

 

FW-Chef Hubert Aiwanger verlieh ihm bei Kreisversammlung die „Ehrennadel in Platin“

 

Plattling/Kühmoos. (tfr) Eine seltene Ehrung hat es bei der Kreisversammlung der Freien Wähler am Dienstagabend im Gasthaus „Kühmooser Schützenstuben“ gegeben: Reinhard Leuschner wurde die „Ehrennadel in Platin“ verliehen – von FW-Chef Hubert Aiwanger höchstpersönlich.

„Du bist ein politischer Arbeiter und bescheidener als nötig und hast diese Auszeichnung mehr als verdient“, betonte Aiwanger. Er lobte die engagierte und ehrliche Unterstützung Leuschners in den vergangenen Jahren, gerade auch bei den Landtagswahlen und in der Organisation des Politischen Aschermittwochs.

Dies unterstrich auch Kreisvorsitzender Dr. Georg Meiski in seiner Laudatio. „Ohne deinen Einsatz wäre der Politische Aschermittwoch der Freien Wähler nicht im Landkreis angesiedelt“, erklärte Meiski. Leuschner hatte den ersten Politischen Aschermittwoch 2002 noch in der Jahnturnhalle auf die Beine gestellt und auch in den folgenden Jahren als stellvertretender Kreisvorsitzender und stellvertretender Bezirksvorsitzender mitorganisiert.

Meiski umriss den politischen Werdegang Leuschners, der seit 1989 Mitglied der Freien Wähler ist. Seit 2002 sitzt Leuschner im Plattlinger Stadtrat, ist seitdem stellvertretender Fraktionsvorsitzender und seit 2014 auch Fraktionsvorsitzender im Kreistag, dem er auch bereits von 2002 bis 2008 angehörte. Von 1998 bis 2014 war er Vorsitzender der Freien Wähler Plattling, war 2002 Bürgermeisterkandidat und bei den Landtagswahlen einmal Listenkandidat und einmal Direktkandidat, der nur knapp das Abgeordnetenmandat verfehlte. 2014 übernahm er die Landratskandidatur. Den Ortsverband Plattling führte Leuschner von 1998 bis 2014. In dieser Zeit habe er den Ortsverein weiter ausgebaut und neben der Organisation der Stadtratsaufstellungen auch eine Reihe von Veranstaltungen sowie monatliche Versammlungen eingeführt. Zudem organisierte er die Auftaktveranstaltung zur Landtagswahl in Dingolfing und war Mitorganisator der Kreistagswahlen. Leuschner sei ein Kämpfer und für viele das „Gesicht der Freien Wähler im Landkreis“, sagte Meiski. Reinhard Leuschner freute sich sichtlich über die Auszeichnung. „Mir lagen die Freien Wähler immer am Herzen und ich war immer bereit Verantwortung zu übernehmen, auch bei aussichtslosen Kandidaturen“, erklärte Leuschner. Er stehe zu der ideologiefreien, unabhängigen und bürgernahen Politik der Freien Wähler und es mache ihn stolz, dass die Freien Wähler die zweitstärkste Gruppierung im Kreistag seien. (Bericht Plattlinger Anzeiger)