Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Plattling

Am Dienstag trafen sich die Plattlinger Freien Wähler zu ihrer Jahreshauptversammlung im „Aldersbacher Hof”. Ortsvorsitzender Stefan Fisch gab einen Rückblick über die Aktivitäten des Jahres 2014. FW-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Karl-Heinz Astner sprach über die Arbeit seiner Fraktion im Stadtrat und über das Geschehen im Kreistag berichtete Stadt- und Kreisrat Reinhard Leuschner. Wie Frauen Schwung in die Kommunalpolitik bringen können, darüber hatte sich die stellvertretende FW-Ortsvorsitzende Heidi Koschollek Gedanken gemacht.
Nachdem der Ortsvorsitzende Stefan Fisch die Mitglieder begrüßt hatte, erinnerte er daran, dass die neue Vorstandschaft fast ein Jahr im Amt ist und dass sich in dieser
Zeit viel ereignet hat. Diese Aktivitäten hatte Fisch in seinem bildgestützten Tätigkeitsbericht für den Zeitraum 2014 bis Mai 2015 zusammengefasst. Damit ging es per Beamer im Schnellgang durch die vergangenen Monate mit vielen Highlights
wie das Volksradfahren vom 24. Juni, die Teilnahme an der Ehrenamtsveranstaltung
im BRK oder der Teilnahme am 40-jährigen Jubiläum des Pielweichser Rad- und
Wandervereins vom 16. Juni. Rein politische Veranstaltungen waren das Volksbegehren zum G9, der FWBürgerstammtischvom 1. Oktober, FW-Kritik an der CSU-Informationspolitik vom 5. November und die Veranstaltung „Bei Weißbier und
Brezn“ am 13. November vorigen Jahres. Darüber hinaus gab es FWBürger-und Ortsversammlungen in Pielweichs, Pankofen und Plattling. Bevor dann der Nikolaus am 10. Dezember kam, wurde das Geschehen am Magdalenenplatz besichtigt um
dann am 1. Januar 2015 das neue Jahr mit einem musikalischen Auftakt zu begrüßen. Besucht wurden in diesem Jahr die Städtische Musikschule, eine Veranstaltung über
das Ersatzfließgewässer und der Politische Aschermittwoch der FreienWähler. Davor war man auf dem Faschingsmarkt dabei, eine Osteraktion wurde gestartet und eine Diskussion über das geplante Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada, TTIp/CETA, veranstaltet. Darüber hinaus hatten sich die Freien Wähler Plattlings mit
dem Stadtplatzumbau, der dritten Autobahnausfahrt, dem Anschluss von Scheuer, Holzschwaig und Altholz an die städtische Trinkwasserversorgung, einem neuen Lichtkonzept für die Beleuchtung der Innenstadt und mit der Breitbandversorgung
im Stadtgebiet befasst. Weitere Themen waren die Ursachen für die steigenden Wasser- und die sinkenden Strompreise und wo die Plattlinger am liebsten Einkaufen.
Das täten sie am liebsten vor Ort, war der Tenor der Meinungen.

Bevor Fraktionschef Karl-Heinz Astner über seine Arbeit im Stadtrat sprach, kam Heidi Koschollek mit ihrem Aktionsprogramm zu Wort. Mit Vehemenz und Elan trug die FW-Aktivistin ein Veranstaltungsprogramm vor, das nicht nur für die Frauen in der Partei gedacht ist. So wird die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger nach Plattling
zum Vortrag kommen. Zugesagt hat auch Frau Dr. Lighvani vom Deggendorfer Klinikumüber Palliativ-Medizin zu sprechen. Über das Leben der Hildegard von Bingen wird die Winzer Heilpraktikerin Angela Jakob referieren.Wer gut zu Fuß ist, kann mit
der Kräuterpädagogin Josefine Moser- Würfl auf Kräuterwanderung in die Umgebung Plattlings gehen oder sich von Wolfgang Weiß über Fußreflexmassage informieren lassen. Mit Rosemarie Mattes wird gekocht und mit Petra werden Halsketten gebastelt.
Geplant ist auch eine Fahrt nach Gut Löweneck in Nittendorf. “Dort gibt es Gartenträume und leckere Kuchenstücke”, lockte Heidi Koschollek, die auch noch eine Schokoladenfabrik und den Bayerischen Rundfunk besichtigen will. „Sollte
sich ein Raum für einen Klangwohlfühlabend finden, werden wir ihn
wiederholen. Da können auch Herren hinkommen”, so die stellvertretende
Vorsitzende zum Schluss.

Nachdem Kassier Frithjof Buske mitgeteilt hatte, dass die letzte Wahl ein großes Loch in die Kasse der Freien Wähler Plattling gerissen hatte und dass gespart werden müsse, bestätigte Kassenprüfer Christian Holzhausen alle Angaben Buskes als richtig und empfahl die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig erfolgte.

Im Anschluss sprachen Fraktionschef Karl-Heinz Astner undstellvertretender Kreisvorsitzender Reinhard Leuschner über ihre Arbeit in den entsprechenden Gremien.

(Plattlinger Anzeiger vom 20.05.2015)